Der Sechsjährige wurde vom Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. (Symbolbild)
  • Der Sechsjährige wurde vom Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. (Symbolfoto)
  • Foto: RÜGA

Bei Arbeiten auf A7: Mann wird eingeklemmt und schwer verletzt

Bei den Asphaltierungsarbeiten auf der A7 in Hamburg ist am Samstag ein Arbeiter schwer verletzt worden. Er wurde offenbar von einer Baumaschine eingeklemmt und musste in eine Klinik transportiert werden.

Der Unfall passierte gegen 14.45 auf der A7 Höhe Schnelsen. Hier waren mehrere Arbeiter damit beschäftigt den Asphalt aufzureißen. Dabei sei ein Arbeiter in einer Baumaschine eingeklemmt worden. Mehrere Kräfte der Hamburger Feuerwehr und ein Rettungshubschrauber rückten an. Laut Lagedienst der Feuerwehr sei der Mann noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte von Kollegen befreit worden.

Hamburg: Unfall bei Asphaltierungsarbeiten auf A7

Lesen Sie auch: A7-Sperrung & Bahnstreik: So ist die Verkehrslage in Hamburg

Der Notarzt versorgte den Verletzten, der schlimme Quetschungen an den Beinen erlitten hatte. Danach wurde er in eine Klinik transportiert. Lebensgefahr bestand laut Polizei aber nicht.

Ab Freitagabend wurde die A7 gesperrt. In dem Teilstück zwischen dem Dreieck Nordwest und dem Stellinger Tunnel wird lärmmindernder Asphalt aufgebracht. Die Sperrung dauert bis Montagmorgen an.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp