Der Bahnhof Altona
  • Der Bahnhof Altona (Symbolfoto).
  • Foto: dpa

Bahnhof Altona: Erst Pöbeleien, dann der Hitler-Gruß

Ein 28 Jahre alter Mann hat laut Bundespolizei am Freitagabend für Ärger am Bahnhof Altona gesorgt: So soll er zunächst Mitarbeiter der Deutschen Bahn „grundlos“ beleidigt und sich dann auch gegenüber Polizeibeamten aggressiv verhalten haben.

Die Beamten hatten die Auseinandersetzung offenbar nur klären wollen, wie ein Sprecher der Bundespolizei mitteilte: „Der Mann war wohl leicht alkoholisiert. Während der Maßnahmen rief er dann lautstark ‚Heil Hitler‘ und hob dazu vor den eingesetzten Bundespolizisten seinen rechten Arm zum sogenannten Hitler-Gruß.“ Der Mann musste mit zur Wache.

Bahnhof Altona in Hamburg: Mann zeigt Hitler-Gruß

Dort wurden gleich mehrere Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Der 28-Jährige muss sich nun wegen Beleidigung und dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten. Er erhielt ein Platzverbot. Der Bundespolizei-Sprecher: „Das LKA der Polizei Hamburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen.“ (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp