x
x
x
Autobrände im Phoenix-Viertel in Harburg – Polizei schließt Brandstiftung nicht aus
  • Bei dem Brand in der Eddelbüttelstraße platzten Scheiben an einem Wohnhaus
  • Foto: André Lenthe

Mehrere Autos brennen im Hamburger Süden – Hitze lässt Scheiben an Wohnhaus platzen

Im Bereich Harburg ist es in der Nacht zu Freitag zu Fahrzeugbränden gekommen. In einem Fall platzten durch die große Hitze die Scheiben eines angrenzenden Wohnhauses. Die Polizei ermittelt.

Zunächst wurden die Retter gegen 1.15 Uhr in die Eddelbüttelstraße gerufen. Dort hatte es laut Polizei an einem Transporter gebrannt. Die Flammen beschädigten auch einen vor dem Transporter geparkten Pkw. An einem Wohnhaus platzten durch die Hitze zwei Scheiben. Ein Zeuge will zuvor einen lautstarken Streit zwischen mehreren Personen gehört haben.

Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Nur wenige Stunden später musste die Feuerwehr erneut zum Phoenix-Viertel ausrücken. Diesmal zur Straße Am Wall. Dort hatte ebenfalls ein Transporter gebrannt. Die Flammen zerstörten die Fahrerkabine. In beiden Fällen hat die Polizei die Ermittlungen übernommen. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp