Zwei schwer beschädigte Autos stehen auf der Bramfelder Chaussee in Hamburg.
  • Zwei Fahrzeuge kollidierten am Montagmorgen auf der Bramfelder Chaussee.
  • Foto: Blaulicht-News

Autofahrerin gerät plötzlich in den Gegenverkehr – zwei Verletzte

Eine Autofahrerin verlor am Montagmorgen auf der Bramfelder Chaussee plötzlich die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie geriet in den Gegenverkehr – dort kam es zur Kollision. Offenbar löste ein Krampfanfall der Frau den Unfall aus.

Der Unfall passierte mitten im Berufsverkehr gegen 8.45 Uhr, teilte eine Sprecherin des Lagedienstes der Polizei Hamburg mit. Die Fahrerin eines VW Golf verlor auf der Bramfelder Chaussee an der Ecke Rahnstraße die Kontrolle über die Fahrzeug. Sie geriet in den Gegenverkehr – und kolldierte mit einem Nissan Qashqai.

Schwerer Unfall auf der Bramfelder Chaussee in Hamburg

Offenbar erlitt die Frau während der Fahrt einen Krampfanfall. Die Sprecherin bestätigte, dass es sich augenscheinlich um eine Erkrankung handelte. Die Fahrerin kam in ein Krankenhaus. Auch der Fahrer des Nissan kam in eine Klinik, er erlitt ein Schleudertrauma. Zuvor hatten Ersthelfer und ein Notfallsanitäter die Verletzten an der Unfallstelle versorgt.


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Das könnte Sie auch interessieren: Amokalarm an Hamburger Schule – Polizei im Großeinsatz

Die Polizei führte den Verkehr in beide Richtungen einspurig an der Unfallstelle vorbei. Aufgrund des hohen Aufkommens im Berufsverkehr kam es zwischenzeitlich dennoch zu einem größeren Rückstau auf der Bramfelder Chaussee. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp