Ein Mann hatte ohne Grund den Nothalt einer Rolltreppe im Bahnhof Harburg betätigt. (Symbolfoto)
  • Ein Mann hatte ohne Grund den Nothalt einer Rolltreppe im Bahnhof Harburg betätigt. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Alarm in Hamburger Bahnhof ausgelöst – Mann landet in Haft

Bundespolizisten sind am Montagnachmittag zum Bahnhof Harburg gerufen worden. Dort hatte ein Mann ohne Grund einen Alarm ausgelöst. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellten die Beamten einen Haftgrund fest.

Laut Polizei habe es gegen 14.45 Uhr einen Alarm im Bereich des S-Bahnhofs gegeben, weil ein Mann (45) den Nothalt der Rolltreppe ohne ersichtlichen Grund gedrückt hatte. Und das vor den Augen von Bundespolizisten, die dort auf Streife waren. Bei der Überprüfung der Personalien des Mannes stellten die Beamten fest, dass ein Haftbefehl gegen ihn vorlag.

Zusätzliche Anzeige wegen Missbrauchs von Notrufen

Er war im November vorigen Jahres wegen Beleidigung zu einer Geldstrafe verurteilt worden, hatte diese aber nie bezahlt. Weil er das Geld vor Ort nicht aufbringen konnte, musste er eine Ersatzfreiheitsstrafe antreten. Zudem wurde eine Strafanzeige wegen Missbrauchs von Notrufen und Beeinträchtigung von Nothilfemitteln gegen ihn eingeleitet.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp