x
x
x
Der Laster wurde direkt in den Graben gelenkt.
  • Der Laster wurde direkt in den Graben gelenkt.
  • Foto: André Lenthe

Sekundenschlaf? Brummifahrer landet im Graben statt auf der A1

Am frühen Morgen hat ein Lkw-Fahrer seinen Sattelzug direkt in den Graben gelenkt, statt auf die Autobahn zu fahren.

Um kurz vor 6 Uhr krachte das tonnenschwere Fahrzeug in den Graben. Eigentlich hätte der Fahrer nach rechts aus seiner Parklücke fahren müssen, um die Auffahrt zur Autobahn zu nehmen. Stattdessen fuhr er geradeaus weiter und bremste wohl erst, als er merkte, dass es mit dem Führerhaus bergab ging.

Unfall an Raststätte Stillhorn: Sekundenschlaf die Ursache?

Die Beamten gehen davon aus, dass der Mann, der dort die Nacht verbracht haben soll, noch viel zu müde war und in eine Art Sekundenschlaf verfiel, als er anfuhr. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren: Lasbek und Möhnsen: Audi und Mercedes überschlagen sich

Der Mann wurde von Sanitätern behandelt und kam vorsorglich in ein Krankenhaus. Größere Verletzungen soll er nicht erlitten haben. Der Laster wurde von einer Spezialfirma geborgen. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp