x
x
x
Bei einer Zollkontrolle wurden große Mengen mutmaßlich illegales Bargeld sichergestellt (Archivbild).
  • Bei einer Zollkontrolle wurden große Mengen mutmaßlich illegales Bargeld sichergestellt (Archivbild).
  • Foto: picture alliance/dpa/Bundespolizei | Bundespolizei

50.000 Euro unter den Armen „versteckt“: Bargeldschmuggler doppelt geschnappt

Bei einer Kontrollaktion des Zolls in Veddel konnten die Beamten eine unglaubliche Summe an Bargeld sicherstellen, dessen Herkunft ungeklärt ist. Unter den kontrollierten Fahrzeugen war ein Pkw, der gleich zwei Mal gestoppt wurde. Allein bei in diesem Wagen wurden 70.000 Euro gefunden.

Wie ein Sprecher des Hauptzollamt Hamburg mitteilte, habe die Kontrolle bereits am 13. Oktober stattgefunden. Auf einem P+R Parkplatz in Veddel habe man Kräfte zusammengezogen und dort mehrere Fahrzeuge kontrolliert. Darunter auch ein Auto mit zwei männlichen Insassen.

Mutter hatte 50.000 Euro in Armbeuge versteckt

Bei dem Fahrer und dem Beifahrer wurden jeweils 10.000 Euro gefunden. Weil sie unschlüssige Angaben über die Herkunft und dem Zweck machten, wurde das Geld sichergestellt. Eine mobile Kontrolle stoppte das Fahrzeug nach gut einer Stunde dann erneut. Diesmal saß eine Frau mit im Auto. Angeblich die Mutter der zuvor überprüften Männer.

Diese soll laut einem Sprecher ihre Arme in unnatürlicher Weise verschränkt gehabt haben. Bei genauerer Kontrolle der Frau entdeckten die Beamten 50.000 Euro in ihrer Armbeuge. Auch dieses Geld wurde sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren: Hamburger Zoll deckt Millionen-Schaden durch Schwarzarbeit auf

An dem Tag seien laut dem Sprecher rund 200 Personen in knapp 130 Fahrzeugen und mehr als zehn Reisebussen kontrolliert worden. Dabei wurden bei mehreren Personen insgesamt weitere 116.000 Euro sichergestellt worden. Es wurden sieben Verfahren wegen des Verdacht der Geldwäsche eingeleitet.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp