x
x
x
Sechs Verletzte bei Brand in Physio Praxis in Trittau
  • Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit rund 60 Kräften im Einsatz. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Bei Hamburg: Feuer in Physio-Praxis – sechs Verletzte

Ein Brand in einer Physio-Praxis in Trittau (Kreis Stormarn) hat am Mittwochmorgen die Feuerwehr und den Rettungsdienst in Atem gehalten. Es gab sechs Verletzte und einen sehr hohen Sachschaden.

Laut Feuerwehr seien die Rettungskräfte gegen 9.30 Uhr über einen Brand in einem Gebäudekomplex am Technologiepark gerufen worden. Es wurde eine starke Rauchentwicklung in einer Physio-Praxis gemeldet. Wegen der Größe des Objekt und weil zu befürchten war, dass Menschen gerettet werden müssen, rückte Feuerwehr und Rettungsdienst mit einem Großaufgebot an.

Rund 60 Retter bei Brand im Einsatz

Rund 60 Retter waren im Einsatz. Sie versorgten sechs Personen, die eine leichte Rauchvergiftung erlitten hatten. In die Klinik musste niemand. Den Brand hatten Feuerwehrleute nach gut einer Stunde unter Kontrolle. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und ermittelt die Ursache des Feuers. Der entstandene Sachschaden soll mehr als 100.000 Euro betragen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp