Der Elbstrand platzte am Dienstagnachmittag bei bestem Frühlingswetter aus allen Nähten.
  • Der Elbstrand platzte am Dienstagnachmittag bei bestem Frühlingswetter aus allen Nähten.
  • Foto: TNN

Polizei-Kontrollen in Hamburg: Innenstadt und Elbe platzen aus allen Nähten

Die beinahe sommerlichen Temperaturen gepaart mit viel Sonnenschein haben am Dienstagnachmittag viele Menschen nach draußen gelockt. Besonders der Elbstrand platzte aus allen Nähten — trotz der aktuell steigenden Infektionszahlen.

In der City besonders beliebt bei dem schönen Wetter: Die Außenalster und die Innenstadt.

Corona in Hamburg: Polizei kontrolliert in der City

Die Hamburger Polizei war jedoch auf den Ansturm der Hamburgerinnen und Hamburger vorbereitet. Die Beamten kontrollierten nicht nur die Mindestabstände und die Maskenpflicht, sondern auch die Anzahl der sich treffenden Haushalte.

Das könnte Sie auch interessieren: Ausgangssperre in Hamburg — Polizisten in Sorge vor Eskalationen, Linke auf Zinne

Zur Erinnerung: Derzeit darf sich in Hamburg ein Haushalt nur mit einer weiteren Person eines zweiten Haushaltes treffen.

Corona in Hamburg: Elbstrand platzt aus allen Nähten

Am Elbstrand in Övelgönne drängten sich die Menschen bei dem schönen Wetter trotz der aktuell angespannten Corona-Situation ungehindert dicht an dicht. 

Laut der Polizei Hamburg hatten die Beamten die Lage an der Elbe allerdings im Griff. Derzeit müssen dort laut der Eindämmungsverordnung nur am Wochenende Masken getragen werden.

Lohmühlenpark in Hamburg: Polizei fordert bei Corona-Kontrolle Unterstützung

Anders sah es im Lohmühlenpark am Berliner Tor aus. Dort hatten die Polizisten aufgrund des erhöhten Besucheraufkommens kurzzeitig Unterstützung anfordern müssen, wie ein Sprecher des Lagedienstes auf MOPO-Nachfrage bestätigte.

Weitere Details zu den Verstößen lagen am Dienstagabend noch nicht vor. (aba)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp