Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien hat Parteikollege Hans-Georg Maaßen öffentlich kritisiert.
  • Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien hat Parteikollege Hans-Georg Maaßen öffentlich kritisiert.
  • Foto: (c) dpa

Zoff in der CDU: Maaßen fordert Rauswurf von Prien

Ärger in der CDU! Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen hat den Rauswurf von Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien aus dem „Zukunftsteam“ von Kanzlerkandidat Armin Laschet gefordert. Prien hatte Maaßen zuvor öffentlich kritisiert.

In der ZDF-Sendung „Markus Lanz“ hatte Prien am Dienstag auf die Frage, wie sie es finde, dass Maaßen in Südthüringen von der CDU aufgestellt wurde, gesagt: „Das muss ich hinnehmen, auch wenn ich davon natürlich überhaupt nicht begeistert bin und mich frage, was Herr Maaßen eigentlich in der CDU sucht.“

CDU: Karin Prien kritisiert Hans-Georg Maaßen im TV

Auf die Anschlussfrage, ob sie Maaßen wählen würde, wenn sie in dessen Wahlkreis leben würde, sagte Prien: „Ich sag mal so, ich bin von Leistungssportlern immer wieder fasziniert.“ Zum Hintergrund: Maaßen tritt in seinem Wahlkreis auch gegen den früheren Biathlon-Bundestrainer Frank Ullrich (SPD) an.

Hans-Georg Maaßen tritt im Südthüringer Wahlkreis 196 an.
Hans-Georg Maaßen tritt im Südthüringer Wahlkreis 196 an.

Hans-Georg Maaßen fordert Karin Priens Rauswurf

Das ließ Maaßen nicht auf sich sitzen. Der „Bild“ sagte er am Donnerstag, er sei erschüttert über die Äußerung von Prien. Sie schade dem Kompetenzteam von Armin Laschet „in der derzeit sehr schweren Situation massiv“. Maaßen forderte ihre Abberufung, weil zu befürchten sei, dass Prien für alle Kandidaten zu einer „fortlaufenden Belastung“ werde.

Das könnte Sie auch interessieren: Verfassungsschützer: Maaßen verbreitet Antisemitismus

Die MOPO hat Karin Prien um ein Statement zu Maaßens Aussage gebeten. Ihr Pressesprecher teilte mit, dass Prien zu Thema Maaßen alles gesagt habe und sich nicht weiter äußern werde.

Hans-Georg Maaßen gilt als umstritten

Laschet hatte sein Experten-Team für die Bundestagswahl Ende vergangener Woche vorgestellt. Maaßens Aufstellung wird von großen Teilen der CDU kritisiert.


Liebe Leserinnen und Leser,

starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen kostenlos die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier können Sie ihn kostenlos abonnieren.


Vor allem seine Haltung zur Flüchtlingspolitik der Regierung ist umstritten. Politiker von SPD, Grünen und Linken warfen der CDU wiederholt vor, mit Maaßen am rechten Rand zu fischen. Maaßen löste zudem vor wenigen Wochen mit dem Vorwurf tendenziöser Berichterstattung gegen öffentlich-rechtliche Medien Empörung aus. (abu/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp