Dieser Haltestellen-Hinweis lotst U-Bahn-Fahrer nicht direkt zur Station.
  • Dieser Haltestellen-Hinweis lotst U-Bahn-Fahrer nicht direkt zur Station.
  • Foto: Röer

Wo geht’s denn hier lang?: Wegweiser für neue U-Bahn-Station sorgt für Verwirrung

Rahlstedt –

Für Tausende Hamburger ist die neue U-Bahn-Station Oldenfelde ein Segen, viele werden seit Dezember erstmals direkt ans U-Bahn-Netz angebunden – wenn sie denn den Weg zur Haltestelle finden. Ein Wegweiser sorgt für ordentlich Verwirrung.

An der Straße Am Knill (Rahlstedt) wurde ein großes Schild aufgestellt, das potentielle Fahrgäste zur neuen Station lotsen soll. Das Problem: Der Richtungspfeil zeigt nicht zur Haltestelle – sondern direkt in einen Kleingartenverein. „Nicht ortskundige Bürger, die zum ersten Mal zur Station gehen, haben sich in dem Kleingartenlabyrinth bereits verlaufen“, sagt der CDU-Bezirkspolitiker Markus Kranig. Von dort aus komme man auch nicht zur neuen U-Bahn-Station.

HVV: Schildbürgerstreich in Hamburgs Nordosten

Kurzum: Ein Schildbürgerstreich par excellence! Mit einem Antrag im Regionalausschuss will die CDU jetzt dafür sorgen, dass das Schild in die richtige Richtung zeigt. Dafür bedarf es aber auch der Stimmen von SPD und Grünen. „Ich gehe davon aus, dass dem Antrag zugestimmt oder das Problem auf eine andere Art behoben wird“, so Kranig. Auch aus dem Bezirksamt Wandsbek heißt es, dass das Schild „in der Tat nicht korrekt aufgestellt worden ist“. Jedoch nicht vom Bezirk, sondern von der Hochbahn.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp