x
x
x
Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel (SPD, Archivbild).
  • Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel (SPD, Archivbild).
  • Foto: dpa

paidGeld für Geflüchtete: „Wir brauchen mindestens das Doppelte oder Dreifache“

Unterbringung, Betreuung, Schul- und Kitaplätze – mehr als eine Milliarde Euro wird Hamburg in diesem Jahr für die Flüchtlingshilfe ausgegeben haben. „Das ist kein Dauerzustand”, sagt Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) und fordert mehr Geld vom Bund. Er spricht in Sozialen Medien auch davon, dass es keine Spielräume in den Tarifverhandlungen für städtische Angestellte gibt. Die MOPO hat ihn gefragt, wie beides zusammenhängt, wie viel Geld er konkret für die Flüchtlingshilfe einfordert und warum er der Ampel-Koalition ein „massives Akzeptanzproblem“ attestiert.


DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp