x
x
x
Michael Kruse (FDP) sieht sich heftiger parteiinterner Gegenwehr ausgesetzt.
  • Michael Kruse (FDP) sieht sich heftiger parteiinterner Gegenwehr ausgesetzt.
  • Foto: picture alliance/dpa/Georg Wendt

paid„Wir sind schockiert“: Der hässliche Streit in Hamburgs FDP

Öffentlicher Schlagabtausch, parteiinterne Zerwürfnisse und politische „Erpressung“: In Hamburgs FDP brodelt es – und zwar schon länger. Nun nimmt der Streit eine neue Wendung.

Die größten Gegner eines Politikers finden sich selten in einer anderen Partei, sondern viel eher in den eigenen Reihen. Vor allem der Hamburger FDP eilt der Ruf voraus, dass sich intern die wenigsten über den Weg trauen. Schwierig also, den Laden zusammenzuhalten.

Das war Landeschef Michael Kruse bislang im Großen und Ganzen gelungen. Der erfahrene Parteistratege weiß, wie man sich Mehrheiten beschafft, politische Winkelzüge plant und die Reihen schließt. Doch nun könnte ihm ein parteiinternes Manöver um die Ohren fliegen.

DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung


    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung


    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar