x
x
x
Dennis Thering
  • CDU-Fraktionschef Dennis Thering bei einer Rede in der Hamburgischen Bürgerschaft (Archivbild).
  • Foto: dpa

CDU-Chef sieht sich als großer Sieger – und wird von Rot-Grün prompt gemobbt

„Hamburg stellt sich gegen den Trend“, hatten die Grünen am Mittwoch nach der Europa-und Bezirkswahl ihre Debatte in der Bürgerschaft betitelt. Was folgte, war ein Schlagabtausch zwischen einer genervten SPD/Grünen und einer frohlockenden CDU, die versuchten, Deutungshoheit über die Bezirkswahl zu erlangen.

„In unserer Stadt haben Extremisten deutlich geringere Chancen. In Hamburg gibt es eine klare Mehrheit für Demokratie und Freiheit”, freute sich Grünen-Fraktionschefin Jennifer Jasberg.

„Hamburg hat sich erfolgreich gegen den Trend gestemmt“, sagte auch SPD-Fraktionschef Dirk Kienscherf. Und giftete in Richtung Dennis Thering, der in den Sozialen Medien bereits „Die CDU ist wieder da“ verkündet hatte: „Herr Thering, Bezirksversammlungswahlen sind keine Bürgerschaftswahlen. In einem Jahr wird es anders ausgehen, da bin ich sehr zuversichtlich.” Immer alles zu versprechen und zu kritisieren, das sei keine verlässliche Politik.

CDU-Chef Thering: „Wer die Nase vorn hat, ist unwichtig”

Thering konterte, SPD und Grüne hätten nicht verstanden, dass es Zeit für einen „Politikwechsel“ sei. „Sie haben noch nicht begriffen, dass man die AfD nur klein macht, wenn man eine gute Politik macht.“ Die Union bleibe „das Bollwerk gegen extremistische Parteien“. Die nächste Hamburg-Wahl werde ein spannender Dreikampf.

„Welche Partei hatte denn bei der Europawahl die Nase vorn?“, stellte die Grüne Zohra Mojadeddi als Zwischenfrage an Thering. „Wer die Nase vorn hat, ist unwichtig“, antwortete dieser und erntete lautes Raunen. Die Grünen sollten mal „ein bisschen mehr Demut” haben.

Das könnte Sie auch interessieren: Knapp verloren: Harter Schlag für Finanzsenator – das heißt der CDU-Sieg für Wandsbek

„Ich wundere mich immer wieder, wie Politiker es schaffen, sich zu Wahlsiegern zu erklären”, gab Dominik Lorenzen von den Grünen zurück. „Herr Thering kann das auf Champions-League-Niveau, vielleicht sollte ich da noch einmal einen Kurs nehmen.”

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp