x
x
x
Feuerwehr personell am Limit - nun funkt auch die Einsatzzentrale SOS
  • Immer öfter taucht auf den Computern "Dieser Arbeitsplatz ist nicht besetzt" auf.
  • Foto: RUEGA

paidBei Hamburgs Feuerwehr brennt’s lichterloh: Nun funkt die Einsatzzentrale SOS!

Viele Notrufe und steigende Einsatzzahlen lassen Hamburgs Rettern die Puste ausgehen. Zeitweise standen ganze Stadtteile ohne einsatzbereite Rettungswagen da. Und nun funkt auch noch die Einsatzzentrale SOS!

„An manchen Tagen starten wir zu Dienstbeginn mit minus fünf Mann“: Was ein Hamburger Feuerwehrmann der MOPO schildert, klingt beunruhigend – und hat dramatische Auswirkungen: Die Wartezeit, bis ein Notruf angenommen werden kann, vergrößert sich. Sekunden, die über Leben und Tod entscheiden, gehen verloren.

Und das passiert überall in unserer Stadt: Hamburgs Feuerwehr ist am Limit – und seit mehreren Wochen rückt besonders das Herz der Retter, die Einsatzzentrale, in den Fokus der Personalnot.

DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp