Hakan Uzundag (37) vom Kiosk „Uemit Taytanli Tobacco & More“ hält ein Panini-Heft in den Händen. Er hat schon 600 Stickertüten verkauft. Insgesamt vertreiben inzwischen 900 Verkaufsstellen in Hamburg das besondere Sticker-Album samt der Klebebildchen.
  • Hakan Uzundag (37) vom Kiosk „Uemit Taytanli Tobacco & More“ hält ein Panini-Heft in den Händen. Er hat schon 600 Stickertüten verkauft. Insgesamt vertreiben inzwischen 900 Verkaufsstellen in Hamburg das besondere Sticker-Album samt der Klebebildchen.
  • Foto: Patrick Sun

Panini-Album für den guten Zweck: Hamburger sammeln und kleben für die Kulturszene

Seit knapp zwei Wochen schon wird in Hamburg fleißig gesammelt, getauscht und geklebt: Am 26. Januar erschien nämlich eine besondere Panini-Kollektion namens #TeamHamburg. In den Heften dreht es sich jedoch nicht um Fußballstars, sondern um Hamburger Persönlichkeiten. Und noch etwas ist anders: Die Erlöse der Aktion kommen diesmal Hamburgs Kulturlandschaft zu Gute. 

Das Panini-Experten-Team von „Juststickit“, bestehend aus Oliver Wurm und Alexander Böker, bringt schon seit 2009 immer wieder interessante Kollektionen raus. Nun stehen Hamburger Persönlichkeiten im Fokus. 

Charity-Aktion in Hamburg: „Kleben für die Kultur“

Und die Aktion, bei der auch die Teams der „Gute Leude Fabrik“ mit „MenscHHamburg“ und der „Agentur Heinekomm“ mitmischen, kommt gut an: „Die Hamburgerinnen und Hamburger haben die Idee „Kleben für die Kultur“mit großer Begeisterung angenommen. In vielen Kioske waren die Bilder und Alben am ersten Tag ausverkauft“, sagt Wurm im Gespräch mit der MOPO.

Auch der Onlineshop der beiden ist an die Grenzen gestoßen – „und wir übrigens auch“. Denn Wurm und Böker werden am Ende dieser Woche weit über 1500 Pakete zur Post bringen, die dann an die fleißigen Sammler gehen. Deshalb hat das Team auch eine Bitte: „Es wäre großartig, wenn die Sammler jetzt die Kioske stürmen.“

Promi-Panini: Das Album gibt es an 900 Kiosken in Hamburg

Denn auch dort gibt es die Hefte und Sticker zu kaufen. Laut Wurm inzwischen schon an 900 Verkaufsstellen in der Stadt – und „jeder Kiosk, der sie noch nicht hat, kann sie von einem auf den anderen Tag bestellen.“ Auch im MOPO-Shop kann das Album zusammen mit einem ersten Schwung Stickertüten erworben werden. 

SUN_9081 (1)

Auf den Stickern sind Hamburger Persönlichkeiten abgelichtet. Wie es sich in Corona-Zeiten gehört: mit Mund-Nasen-Schutz.

Foto:

Patrick Sun

Die Erlöse, die mit dem Verkauf der Alben (2 Euro pro Stück) und Sticker (fünf Bilder kosten 80 Cent) erzielt werden, gehen als Unterstützung an die Hamburger Kulturlandschaft. „100 Prozent der Gewinne werden gespendet.“ Dafür hat „MenscHHamburg“ ein 15-köpfiges Gremium zusammengestellt, das dafür sorgt, dass die Spendengelder auch da ankommen, wo sie gebraucht werden. 

Promis, Senioren, Kinder: Hamburg im Sammelfieber

Nicht nur viele Hamburger, „auch die Stars, deren Bilder im Album sind, kleben und sammeln“, freut sich Böker. Dabei haben sie eine Menge Spaß, wie die Reaktionen im Netz bestätigen: „Und noch eine Hammer-Aktion für unsre geliebte Hamburger Kulturszene… mit dem neuen Panini-Album Hamburg!! Yeahh“, twittert Udo Lindenberg. 

Auch Lotto King Karl ist begeistert von der Aktion: „Es ist gerade jetzt Zeit für eine coole Idee“, schreibt der Musiker auf Facebook. Auch er ist mit einem Bild in den Alben, beziehungsweise auf den Stickern verewigt – und freut sich, dabei zu sein, wie er auf Facebook betont: „Dabei macht man doch sehr gerne mit!“

Aktion in Hamburg: Botschaft an die Club- und Kulturszene

Wer noch kein Heft hat, hat noch genug Zeit sich eines zu besorgen. Laut Wurm und Böker läuft die Aktion, so lange Nachfrage besteht. „Je mehr Tütchen verkauft werden, desto größer die Spendensumme und desto stärker die Botschaft an die großartige Club- und Kulturszene“, heißt die gemeinsame Botschaft der Sticker-Macher.

„Notfalls drucken wir auch nach, wenn sie ausverkauft sind“. Und je voller das Heft, desto besser. Denn die Sammler, die ihr Album bis zum 30. April vollbekommen, haben die Chance, einen von vielen besonderen Preisen zu gewinnen.

Das könnte Sie auch interessieren: Dieses Panini-Album unterstützt Hamburgs Kulturszene

Unter anderem können die Teilnehmer ein von Udo Lindenberg gemaltes Bild oder ein Fotoshooting mit Markus Lanz gewinnen. Von drei Gewinnern werden Figuren nachgebildet und im Miniaturwunderland aufgestellt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp