x
x
x
Essen und Bier
  • Foto: Ratsherrn Brauerei GmbH

Aber „good“ muss es sein!

Nachhaltigkeit: Zahlreiche Restaurants und Betriebe haben sich der guten Sache verpflichtet

Das „Open Mouth – Hamburg Food Festival“ wird von lokalen Gastronom*innen und Gastgeber*innen geprägt, die kreative Ideen und Aktionen in ihren Betrieben umsetzen. Sie werden vom 14. bis 18. September ihre Türen für Führungen, Vorträge und Einblicke in ihre Küchen und Betriebe öffnen und dazu natürlich ihr kulinarisches Angebot in Form von speziellen Menüs präsentieren – hier kann hinter die Kulissen der lebendigen Hamburger Food-Szene geblickt werden. 

Alle teilnehmenden Betriebe verpflichten sich, vier von zehn Kriterien der Nachhaltigkeit für ihre „Good Food Dish, Good Drink, Good Action“-Aktion zu beachten – darunter regionale und frische Produkte aus ökologischer und nachhaltiger Landwirtschaft oder fairem Handel, Zero Food Waste, Vermeiden von Verpackungsmüll, ein soziales Engagement oder die Verwendung von 100% Ökostrom. 

Inzwischen haben sich mehr als 40 Hamburger Restaurants und Betriebe für die Präsentation ihrer Aktion im Rahmen des Open Mouth Food Festivals angemeldet. Hier unsere ersten Gastgeber- und Restauranttipps. Alle teilnehmenden Betriebe finden sich unter www.openmouth.hamburg/gastro, die Liste erweitert sich täglich.