• Foto: Benjamin Laufer/ Hinz&Kunzt

Obdachloser in Hamburg getötet: Nach sechs Monaten: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Jenfeld –

Das Rätsel um den toten Obdachlosen in Jenfeld könnte bald gelöst werden: Die Hamburger Polizei hat nach knapp sechs Monaten einen Tatverdächtigen festgenommen. 

Es muss ein schrecklicher Anblick gewesen sein, als Fußgänger die Leiche des Obdachlosen vor seinem Zelt fanden. Das war im Juli vergangenen Jahres. Die damalige Obduktion der Leiche ergab, dass der Mann offenbar durch stumpfe Gewalt getötet worden war. 

Obdachlosen-Mord in Hamburg: Mann (36) festgenommen

Nach monatelanger Ermittlungsarbeit könnten die Beamten den Täter nun gefunden haben. Nach Angaben der Polizei wurde ein 36-Jähriger vorläufig festgenommen. Er soll offenbar schon einen Aussage gegenüber den Ermittlern gemacht haben. Dabei habe sich der Tatverdacht erhärtet, erklärte eine Sprecherin der Polizei gegenüber der MOPO. 

Video: Frauenleiche in Hamburg-Bramfeld abgelegt

Ein Ermittlungsrichter hat nun einen Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Täter wegen Körperverletzung mit Todesfolge erlassen. Nach Informationen der Polizei-Pressestelle wurde der Verdächtige allerdings gegen Auflagen von der Untersuchungshaft verschont. (maw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp