x
x
x
Ein Telekran hebt die 58 Tonnen schwere und 12 Meter hohe Kirchenwand an den neuen Standort hinter der Kirche.
  • Ein Telekran hebt die 58 Tonnen schwere und 12 Meter hohe Kirchenwand an den neuen Standort hinter der Kirche.
  • Foto: Axel Nordmeier / Evangelische Stiftung Alsterdorf

paidDas gab’s noch nie: Nazi-Bild aus Hamburger Kirche geschnitten

Die Aktion ist bundesweit einmalig: Mit einer diamantbesetzten Trennscheibe hat die Evangelische Stiftung Alsterdorf eine 58 Tonnen schwere und 12 Meter hohe Kirchenwand herausgesägt, per Kran umgedreht und hinter dem Gotteshaus unter Glas neu aufgestellt. Der Grund: Auf der Wand befindet sich ein problematisches Altarbild, welches während der Nazizeit entstanden ist und Behinderte herabwürdigen soll.



DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp