Vor dem Landgericht Hamburg wurde der Mann zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt.
  • Vor dem Landgericht Hamburg wurde der Mann zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt.
  • Foto: picture alliance/dpa

Nach Überfall in Hamburg: Ex-Knacki muss erneut in Haft – und kommt nie wieder frei

Er war erst wenige Stunden raus aus dem Knast, da beging er schon den nächsten Überfall. Ein 44-Jähriger hatte im Januar 2019 versucht, die Stadtbäckerei in der City zu überfallen. Doch Passanten funkten dazwischen und überwältigten den Mann. Vor dem Landgericht wurde er erneut verurteilt: Fünf Jahre Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung.

Zunächst aber wurde für den offenbar drogenabhängigen Mann die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt angeordnet. Der Aufenthalt wird auf die Haftstrafe angerechnet.

Hamburg: Knacki begeht direkt nach Entlassung nächsten Überfall

Der Mann hatte am Abend des 31. Januar vergangenen Jahres die Filiale der Stadtbäckerei in der Kleinen Johannisstraße überfallen. Er bedrohte die Verkäuferin und klaute 725 Euro aus der Ladenkasse. Doch als er fliehen wollte, wurde er von Passanten überwältigt und solange festgehalten, bis die Polizei kam.

Das könnte Sie auch interessieren: Räuber überfallen Haspa-Filiale in Hamburg

Erst wenige Stunden vor dem Überfall war der Mann aus der Haft entlassen worden, wo er zuvor vier Jahre und zwei Monate unter anderem wegen Drogendelikten und Einbrüchen gesessen hatte. (jek) 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp