• Durch die Schwere des Unfalls wurde der Peugeot so stark verzogen hat, dass die verletzte Person eingeschlossen wurde.
  • Foto: Blaulicht-News

Nach schwerem Unfall: Verletzte 62-Jährige im Auto eingesperrt – Stau-Chaos in Lokstedt

Lokstedt –

Ein schwerer Crash hat sich am Dienstagabend in Lokstedt ereignet: Ein VW und ein Peugeot stießen auf der Julius-Vosseler-Straße zusammen. Dabei blieb eine 62-Jährige im Auto eingesperrt und musste befreit werden. Sie kam mit Verletzungen ins Krankenhaus. Die wichtige Verkehrsader musste zwischenzeitlich gesperrt werden. Das sorgte für Behinderungen im Pendler-Verkehr.

Zum folgenschweren Unfall kam es Polizeiangaben zufolge kurz vor 19 Uhr auf Höhe der Straße Schillingsbekweg. Durch den harten Aufprall verzog sich der Peugeot so stark, dass die verletzte Frau im Wagen eingeschlossen wurde und mit hydraulischem Gerät von der Feuerwehr befreit werden musste.

Schwerer Unfall in Lokstedt: Julius-Vosseler-Straße gesperrt

Die Polizei sperrte die viel befahrene Julius-Vosseler-Straße in Richtung Hoheluft Chaussee zeitweise vollständig ab. Infolge der Stau-Bildung musste eine lange Rettungsgasse für die nachrückenden Einsatzkräfte gebildet werden.

Während der Rettungsmaßnahmen soll es zusätzlich zu einem Auffahrunfall auf der Gegenfahrbahn gekommen sein, wie ein Reporter vor Ort berichtet – mutmaßlich war der Autofahrer durch den Unfall von dem Verkehr auf seiner Spur abgelenkt. 

Das könnte Sie auch interessieren: Mysteriöser Unfall – Passant findet lebensgefährlich verletzten Radfahrer auf der Straße

Die Feuerwehr war mit zwei Rettungswagen, einem Löschfahrzeug und einem Notarzt am Unfallort im Einsatz. Der genaue Unfallhergang ist bisher unklar – die Ermittlungen dauern an. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp