Schauspieler und Regisseur Til Schweiger (56).
  • Schauspieler und Regisseur Til Schweiger (56).
  • Foto: dpa

Nach Jan Fedders Tod: Til Schweiger spricht über seine eigene Beerdigung

Der vor Kurzem verstorbene Kult-Schauspieler Jan Fedder (†64) schwebt noch heute in den Köpfen vieler Hamburger – und lässt die Menschen oft an ihre eigene Zeit denken. Zu diesen Gedanken äußerte sich nun auch Kinostar Til Schweiger (56).

Im Radio-Interview mit „Hamburg Zwei“ sprach Schweiger am Freitag unter anderem über Jan Fedders Trauerfeier auf St. Pauli, die bis ins kleinste Detail nach seinen eigenen Wünschen ablief.

Til Schweiger über eigene Beerdigung: „Das ist ein Thema, das verdränge ich gerne“

Ob er sich bisher mit seiner eigenen Beerdigung auseinandergesetzt habe, verneint er jedoch mit den Worten: „Ne, das ist ein Thema, das verdränge ich gerne.“ Der 56-Jährige sei noch nicht soweit: „Ich fühle mich noch nicht bereit, um mir darüber Gedanken zu machen“.

Das könnte Sie auch interessieren: Jan Fedders Marion hat etwas an seinem Grab geändert 

Doch eigentlich ging es bei dem Radio-Auftritt eher weniger um den Tod als um seinen neuen Film. Denn: Der Schauspieler und Produzent nutzte die Gelegenheit, um kräftig die Werbetrommel für seine neue Produktion „Die Hochzeit“ zu rühren, die derzeit in den deutschen Kinos ausgestrahlt wird. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp