• Der Vermisste wurde von Kräften des DRK mit einer Decke und einer Jacke versorgt.
  • Foto: Andre Lenthe Fotografie

Nach großer Suchaktion: Polizei Hamburg findet Vermissten nackt im Wald

Neugraben –

Glückliches Ende einer rund zwölfstündigen Suchaktion: Ein vermisster 54-Jähriger ist am Mittwochabend nackt in einem Wald am Rand der Fischbeker Heide aufgefunden worden.

Nach Informationen eines Reporters vor Ort hatte sich die Person schon am Dienstagabend in den Wald begeben: Eine Augenzeugin hatte einen nackten Mann gemeldet.

Morgens wissen, was für Hamburg wichtig ist: Jetzt unseren Newsletter abonnieren – kostenlos!

Am Mittwochmorgen gegen 8 Uhr fanden Spaziergänger im Wald Kleidung und persönliche Gegenstände – unter anderem einen Personalausweis –, die dem Mann später zugeordnet wurden. Als die Polizei den Inhaber zu Hause nicht antraf, startete sie eine Suchaktion. Auch der Polizeihubschrauber „Libelle 2“ kreiste über dem Waldstück zwischen Ehestorf und der Fischbeker Heide.

Das könnte Sie auch interessieren:Frau tot in Wohnung gefunden – Mann (53) festgenommen

Nach einer Unterbrechung der Suche kamen am Mittwochabend mehrere Hundestaffeln zum Einsatz. Mit Erfolg: Gegen 21 Uhr spürte die Flächensuchhündin „Daffi“ die Person liegend im Wald auf.

Vermisster Mann (54) nackt in Hamburger Wald gefunden

Einen Rettungswagen lehnte der Mann zunächst ab. Polizisten und Mitarbeiter des Roten Kreuzes versorgten ihn mit einer Decke und Jacke. Am provisorischem Rettungsstand in der Straße Bauernholztal trank er zunächst mehrere Flaschen Wasser.

Ein später gerufener Rettungswagen brachte ihn schließlich auf eigenen Wunsch unter Polizeibegleitung in ein Krankenhaus mit psychiatrischer Abteilung. Wie die Polizei Hamburg der MOPO mitteilte, war der Einsatz um 22.11 Uhr abgeschlossen. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp