Adventsshows der Hamburger Staatsoper sind zurück. (Archivfoto)
Adventsshows der Hamburger Staatsoper sind zurück. (Archivfoto)
  • Der kulturelle Adventskalender der Hamburger Staatsoper kann wieder ohne Einschränkungen stattfinden. (Archivfoto)
  • Foto: Imago

Nach Corona-Pause: Besonderer Adventskalender in Hamburgs City kehrt zurück

An der Staatsoper in Hamburg wird das Foyer wieder zum lebendigen Adventskalender. Bis zum 23. Dezember soll es für die Besucher – meist am Nachmittag – ein Stückchen Kultur als weihnachtliche Überraschung geben, wie die Staatsoper mitteilte.

Dabei werde es Gedichte, Geschichten, Lieder und Tanz geben. Präsentiert werden kurze Stücke von Mitgliedern des Opern-Ensembles, des Internationalen Opernstudios, des Hamburg Balletts, des Bundesjugendballetts, der Ballettschule, des Staatsopernchores, der Alsterspatzen, des Philharmonischen Staatsorchesters sowie von Gästen aus Hamburg.

Weihnachtsstimmung in der Hamburger Staatsoper

Die Staatsoper verspricht dabei bekannte, heitere und besinnliche Weihnachtsklassiker, mal eher Unbekanntes sowie Ungewöhnliches und Komisches.

In den vergangenen beiden Jahren war das kulturelle Adventskalender-Programm coronabedingt nur eingeschränkt möglich. In diesem Dezember müssen keine Corona-Regeln mehr beachtet werden. Auch Voranmeldungen sind nicht nötig.

Das könnte Sie auch interessieren: 334 Jahre Hamburger Opernhaus: Aufstände, Proteste, Duelle – und wunderbare Arien

Es wird um Spenden für die Hamburger Tafel gebeten. Was am Ende hinter den Türchen verborgen war, will die Staatsoper zudem auf dem Theaterblog sowie auf Social Media bekannt geben. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp