x
x
x
Liegerad
  • Foto: Helge Lamb

Auf drei Rädern am Strand: Dieses Fahrrad fuhr schon an den Südpol!

Immer wieder haben Menschen versucht mit dem Fahrrad den Südpol zu erreichen, doch diese Expeditionen scheiterten. Das lag nicht unbedingt am falschen Material oder ungenügender Vorbereitung. Es lag schlicht an der Auswahl der Fahrzeuge. Die Britin Maria Leijerstam ist im Dezember 2013 zu einer ganz besonderen Expedition aufgebrochen: Mit einem eigens für sie konstruierten Liegedreirad der Britischen Traditionsmarke ICE legte sie als erster Mensch erfolgreich die 650 km vom Rand des antarktischen Kontinents bis zum geographischen Südpol zurück. 

Mittlerweile ist das so entstandene ICE FULL FAT erfolgreich in Serienproduktion gegangen und sorgt mit seinen mächtigen viereinhalb Zoll Fatbike Reifen und der knalligen Farbgebung überall für Aufsehen. Unwegsames Gelände wie Sand, Steine, Schlamm, Wasser und Wurzeltrails ziehen das ICE FULL FAT und seinen Fahrer geradezu magisch an. Auch auf staubigen Wüstenpisten im Sommer oder verschneiten Straßen im Winter fühlt es sich wohl. Der Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt – eine ausgedehnte Tour am Strand – kein Problem! Natürlich ist das ICE FULL FAT optional mit einem E-Antriebssystem erhältlich.

Das ICE FULL FAT steht in Hamburg bei Liegeradstudio Hamburg (www.liegeradstudio.de) zur Probefahrt bereit. 
Weitere Fachhändler in Ihrer Nähe finden Sie aufwww.icletta.com/
Mehr Details zum ICE FULL FAT & unseren anderen Modellen gibt es auf www.icletta.com
Folgen Sie uns gerne auf instagram.com/icletta