Die Unfallstelle am Schwanenwik.
  • Die Unfallstelle am Schwanenwik.
  • Foto: Blaulicht-News

Mitten in Hamburg: Mercedes fährt bei Rot und kracht in Toyota – drei Verletzte

Uhlenhorst –

Ein schlimmer Unfall in Uhlenhorst hat am Samstagabend für eine Straßensperrung an der Alster gesorgt. Zwei Autos waren im Kreuzungsbereich ineinander gekracht. Einer der Fahrer fuhr bei Rot über die Ampel – und musste dann einen Alkoholtest machen.

Wie die MOPO erfuhr, passierte der Unfall gegen 17.30 Uhr an der Einmündung Mundsburger Damm Ecke Schwanenwik. Hier waren ein Toyota und ein Mercedes kollidiert. Zuvor soll laut Polizei der Mercedes-Fahrer (43) bei Rot über die Kreuzung gebrettert sein.

Alkoholverdacht: Crash nach Rotlichtfahrt in Hamburg – drei Verletzte

Bei dem Crash wurde der Mercedes-Fahrer und auch die Insassen des Toyota (53 und 80) verletzt. Weil die angerückten Polizisten den Verdacht hatten, dass der Fahrer nicht nüchtern sei, sollte er in das Alkoholmessgerät pusten. Weil er dazu aber nicht in der Lage war, wurde eine Blutprobe angeordnet. Das Ergebnis steht noch aus.

Der Kreuzungsbereich wurde für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt. 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp