„Candy World“ eröffnet mitten in der Hamburger Innenstadt.
  • „Candy World“ eröffnet mitten in der Hamburger Innenstadt.
  • Foto: Patrick Sun

Mitten in der Corona-Krise: Riesiger Candy-Store eröffnet in der City

Altstadt –

Ein Jahr lang stand die ehemalige Fläche des Sportartikelherstellers „Stadium“ in der Mönckebergstraße leer. Jetzt ist wieder ein neuer Mieter dorthin eingezogen und will die Innenstadt in dieser grauen Zeit etwas bunter machen – mitten in der Corona-Krise.

Pink, bunt und mit Regenbogen verziert – dieser Laden fällt in der Winterzeit noch mehr auf als sonst schon. Nach knapp einem Jahr Leerstand eröffnet mitten in der City auf einer Fläche von 130 Quadratmetern der Laden „Candy World“. Vor der Eröffnung am Freitagnachmittag hatte sich bereits eine lange Schlange gebildet.

Hamburg Mönckebergstraße: „Candy World“ eröffnet in der City 

„Wir verkaufen Süßigkeiten und Getränke aus aller Welt“, sagt Majid Moghadasi, einer der drei Inhaber von „Candy World“ der MOPO. Zusammen mit Carlton Meierdiercks und Malamin Kassama hatten sie in der anfänglichen Corona-Zeit im Mai die Idee für das Konzept.

Neuer Inhalt (33)

Die Inhaber von „Candy World“: Malamin Kassama, Majid Moghadasi und Carlton Meierdiercks (v.l.n.r.)

Foto:

Patrick Sun

„Wir importieren Waren aus Amerika, Kanada, Marokko, Australien, die man sonst in Deutschland nicht so einfach kaufen kann“, so Moghadasi. Und auch vegane und halal (ohne Gelatine) Süßigkeiten kann man im „Candy Shop“ finden.

Dazu gibt es die „Candy Bar“, an der man sich in einer Bowl Cornflakes, Toppings und Sauce zusammenstellen kann – während Corona allerdings nur zum Mitnehmen.

Mitten während Corona: Süßigkeiten-Shop eröffnet in Hamburg

Wie kommt man darauf, mitten in der Corona-Krise und einer sterbenden Innenstadt einen Laden von dieser Größe zu eröffnen? „Wir sind absolut überzeugt von unserem Konzept“, sagt Moghadasi.

Neuer Inhalt (33)

An der Candy-Bar kann man sich seine eigene Bowl mit Cornflakes und Toppings zusammenstellen.

Foto:

Patrick Sun

„Mit unserem Laden wollen wir sowohl Kinder, Jugendlichen als auch Erwachsene ansprechen und die Innenstadt beleben.“ Die Lage sei dazu ideal. „In dieser schwierigen, grauen Zeit wollen wir ein bisschen gute Stimmung und Laune verbreiten.“

Neuer Inhalt (33)

Im Laden „Candy World“ findet man Süßigkeiten aus aller Welt. 

Foto:

Patrick Sun

Währenddessen wird es wahrscheinlicher, dass am Sonntag der harte Lockdown beschlossen wird: Dann muss auch der Einzelhandel schließen. Für „Candy World“ würde das wohl aber nicht gelten, denn der Laden ist als Lebensmittelladen eingetragen.

Das könnte Sie auch interessieren: Fruchtgummis, Schoki, Lakritz Das XXL-Süßigkeiten-Paradies vor den Toren Hamburgs

Ab nächster Woche soll es dann wahrscheinlich mit dem Lieferservice losgehen. Der Online-Shop folgt Anfang 2021. 

Hamburg City: Laden in der Mönckebergstraße stand fast ein Jahr leer

Der schwedische Sportartikelhersteller „Stadium“ hatte die Filiale mit zwei Etagen Ende 2019 geschlossen. Die Fläche im Erdgeschoss wurde in vier kleine Geschäfte umgebaut, im ersten Stock sind jetzt Büros.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp