• Feuerwehrmänner an der Unfallstelle.
  • Foto: Holger Kröger

Mit Winkelschleifer: Serientäter will Bankautomat knacken – und scheitert

Eißendorf –

Er kann es nicht lassen: Die Polizei hat einen ihr bekannten Mann (60) dabei erwischt, wie er in der Nacht zu Sonnabend einen Geldautomaten an der Eißendorfer Straße in Hamburg knacken wollte. Die Aktion ging mächtig schief – und er landete in U-Haft.

Laute Flex- und Bohrgeräusche sollen zu hören gewesen sein, als die ersten Streifenwagen an der Bank ankamen und die Beamten ausstiegen. „Im Inneren war zudem Funkenflug zu erkennen“, teilte ein Polizeisprecher mit. Zuvor war gegen 3 Uhr der Alarm ausgelöst worden.

Hamburg: Serientäter will Bankautomat knacken – und scheitert

Mit einem Winkelschleifer hatte der 60-Jährige offenbar versucht, den an der Wand montierten Geldautomaten zu knacken – erfolglos. „Es entstand jedoch Sachschaden am Automaten und an der Haupteingangstür“, so der Sprecher.

Während die Feuerwehr die Räumlichkeiten der verqualmten Bank lüftete, kam der 60-Jährige auf die Wache. Später ging es für ihn in U-Haft. Die weiteren Ermittlungen führt die Kripo. (dg, ruega)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp