• Polizisten und Zöllner bei der Kontrolle eines Sprinters.
  • Foto: Röer

Mit Drogen aber ohne Lappen: Das erlebten Polizei und Zoll bei Kontrollen in Hamburg

Bahrenfeld –

Zusammen mit dem Zoll und dem Amt für Arbeitsschutz hat die Polizei am Dienstag an der Schnackenburgallee in Hamburg eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Der Fokus der Beamten: Großraumfahrzeuge.

In der Regel wurden also Sprinter, Transporter und Klein-Laster aus dem Verkehr gezogen, insgesamt 150 Fahrzeuge und 192 Personen. Dabei stellten die Beamten mehrere Verstöße fest.

Polizei und Zoll kontrollieren Sprinter in Hamburg

So hatten zwei Fahrer laut Polizei gar keinen Führerschein und eine weiterer war unter dem Einfluss von Drogen gefahren. Dazu war in 21 Fällen die Ladung nicht ausreichend gesichert, vier Mal war das Fahrzeug überladen, bei 35 wurden technische Mängel beanstandet. Acht durften daraufhin gar nicht erst weiterfahren.

„Die Polizei wird auch in Zukunft zielgerichtete Schwerpunktkontrollen durchführen, um die Sicherheit auf Hamburgs Straßen zu erhöhen“, so ein Sprecher mit Blick auf künftige Aktionen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp