x
x
x
Miles-Fahrzeuge sind zum Ziel von Scherzkeksen geworden, das Unternehmen ist gar nicht begeistert.
  • Miles-Fahrzeuge sind zum Ziel von Scherzkeksen geworden, das Unternehmen ist gar nicht begeistert.
  • Foto: Florian Quandt

paidMietwagen mit Porno-Botschaft: Firma findet das „nur noch bedingt witzig“

„Nanu, habe ich mich da gerade verlesen?“ Wer sich aufmerksam durch die Stadt bewegt, entgeht ihrem Anblick nicht: Die Fahrzeuge des Carsharing-Anbieter Miles, auf denen statt des Markennamens die Abkürzung „MILFS“ prangt. Witzbolde kratzten immer wieder den unteren Balken des E's ab, oder malen ihn über. Was vielleicht nur als Scherz begann, scheint sich zu verselbständigen. Bei Miles ist man von den Milf-Autos gar nicht entzückt – und tüftelt an einer Lösung.



DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Die ersten 4 Wochen für nur 1 € testen!
    Unbeschränkter Zugang
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Du sparst 23 Prozent!
    Unbeschränkter Zugang
    Weniger Werbung

Wichtiger Hinweis für MOPO+ Kunden: Wir haben ein neues Abosystem. Bitte setzen Sie einmal Ihr Passwort zurück. Klicken sie unten auf “Passwort zurücksetzen” und vergeben Sie sich darüber ein neues Passwort. Nach der Passwortvergabe sind sie angemeldet.
Wenn Sie E-Paper Kunde sind, betrifft diese Änderung Sie nicht.
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp