• Im Stadtteil Farmsen-Berne war eine Gartenlaube in Brand geraten. 
  • Foto: Marius Roeer

Meterhohe Flammen: Gartenlaube in Hamburg gerät in Brand

Farmsen-Berne –

Meterhohe Flammen schlugen in die Luft: Am Sonntagabend ist im Hamburger Stadtteil Farmsen-Berne in einem Kleingartenverein eine Gartenlaube in Brand geraten. Während der Löscharbeiten gab es mehrere Verpuffungen.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden gegen 19.15 Uhr alarmiert und in die Straße Blakshörn gerufen. Personen seien zum Zeitpunkt des Feuerausbruchs nicht auf dem Grundstück gewesen, sagt ein Sprecher der Feuerwehr zur MOPO.

Das könnte Sie auch interessieren: Rauchsäule am Himmel: Flammen zerstören Lagerhalle – 250 Feuerwehrleute im Einsatz

Das Laubendach war mit Asbestplatten bedeckt und kontaminierte bei dem Einsatz die Kleidung der Feuerwehrleute. Asbest ist ein gesundheitsschädlicher Stoff und wird daher als gefährlich eingestuft. Warum das Feuer ausgebrochen ist, ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (mhö)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp