• Kaum ein Flugzeug zu sehen. Auf dem Hamburger Flughafen herrscht kaum Betrieb. 
  • Foto: dpa

Mehr Lärm für diesen Stadtteil: Hamburg Airport leitet Flugverkehr um

Fuhlsbüttel –

Anfang Juni könnte es etwas lauter in der City werden: Wie jedes Jahr führt der Hamburg Airport Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an den Start- und Landebahnen durch. Währenddessen wird es zu mehr Flügen über die Innenstadt kommen.

Für die Arbeiten wird die Bahn 05/23 (Niendorf/Langenhorn) vom 3. bis zum 17. Juni für zwei Wochen außer Betrieb genommen, teilte der Hamburg Airport mit.

In dieser Zeit muss der Flughafen den Betrieb über die Piste 15/33 (Norderstedt/Alsterdorf) abwickeln. Gut für lärmempfindliche Innenstadt-Besucher: Derzeit liegt der Flughafen-Betrieb deutlich unterm Schnitt. Zurzeit gibt es nur zwanzig Flüge am Tag, 2019 waren es zur selben Zeit durchschnittlich 470 Starts und Landungen.

Hamburg Airport leitet vorübergehend Flugverkehr um

Auf den Pisten wird der Gummiabrieb an den Aufsetzpunkten der Flugzeuge beseitigt, es werden Siel-Leitungen durchgespült und Markierungen erneuert. Auch die Startbahnbefeuerung muss instand gehalten werden. 

Das könnte Sie auch interessieren: Tiefe Krise durch Corona: So dramatisch ist die Lage bei Airbus in Hamburg wirklich

Auch die Bahn 15/33 kommt dran, voraussichtlich vom 2. bis einschließlich 16. September. Dann werden die Starts und Landungen entsprechend über die Piste 05/23 (Niendorf/Langenhorn) erfolgen. (mhö)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp