• Die Radio-Hamburg-Moderatoren John Ment (links) und André Kuhnert auf der wohl kleinsten Bühne der Welt im Studio des Hamburger Senders.
  • Foto: Radio Hamburg

Mega-Hit-Marathon von Radio Hamburg: Das sind die 20 Lieblingssongs der Hamburger

Seit 1989 gehört dieses Event für viele Hamburger zum Osterfest einfach dazu: der „Oster-Mega-Hit-Marathon“ von Radio Hamburg. Eigentlich strömen zu diesem Anlass über 10.000 Hamburger in die Innenstadt, verfolgen den finalen Hit-Countdown live mit. Corona-bedingt musste die Veranstaltung dieses Jahr leider ausfallen. Die Lieblingssongs der Hamburger gab’s dennoch auch in diesem Jahr.

Statt vor Tausenden auf einer Riesen-Bühne auf der Mönckebergstraße, moderierten MOPO-Kolumnist John Ment und sein Morning-Show-Kollegen André Kuhnert den finalen Countdown auf der wohl „kleinsten Bühne der Welt“ im Studio von Radio Hamburg. Wer sonst in der Innenstadt bei Liveauftritten mitfeierte, verfolgte den finalen Countdown der Lieblingshits der Hamburger dieses Mal eben von Zuhause aus.

Für alle, die nicht am Radio dabei waren: Hier sind die finalen Platzierungen …

Mega-Hit-Marathon von Radio Hamburg: Die 20 Lieblingssongs der Hamburger

  • Platz 20: Dua Lipa – Physical
  • Platz 19: Jonas Brothers – What a man gotta do
  • Platz 18: Dua Lipa: Don’t start now
  • Platz 17: Nico Santos – Play with fire
  • Platz 16: Billie Eilish – Bad guy
  • Platz 15: Sarah Connor – Vincent
  • Platz 14: Post Malone – Circles
  • Platz 13: Michael Wendler – Egal
  • Platz 12: Regard – Ride it
  • Platz 11: Ava Max – Salt
  • Platz 10: Alicia Keys – Underdog
  • Platz 9: Queen – Bohemian rhapsody
  • Platz 8: Apache 207 – Roller
  • Platz 7: Robin Schulz ft. Alidia – In your eyes
  • Platz 6: Mark Forster – 194 Länder
  • Platz 5: Maroon 5 – Memories
  • Platz 4: Topic ft. A7S – Breaking me
  • Platz 3: Lotto King Karl – Hamburg meine Fußballperle
  • Platz 2: Tones and I – Dance Monkey
  • Platz 1: The Weeknd – Blinding lights

Die vollständige Liste aller 831 Tophits der Hamburger finden Sie hier auf der Homepage von Radio Hamburg. Im vergangenen Jahr landete übrigens der Song „Sweet but psycho“ von Ava Max auf dem ersten Platz, Lotto King Karls „Hamburg meine Fußballperle“ war natürlich ebenfalls weit vorne mit dabei. Die ganze Liste der Tophits der Hamburger 2019 finden Sie hier.

Die Radio Hamburg Top 800 wurde übrigens anlässlich des 800. Hafengeburtstags im Jahr 1989 erfunden. Seitdem kam jedes Jahr eine Platzierung zum beliebten Hitcountdown hinzu. (due)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp