Hamburg Bahnhof Rucksack
Hamburg Bahnhof Rucksack
  • Ein Mann hat am Hamburger Hauptbahnhof seinen Rucksack am Gleis liegen lassen. (Symbolbild)
  • Foto: dpa/Sebastian Widmann

1000-Euro-Rucksack verloren – Mann erlebt kurioses Happy End

Was für ein Glück! Am Montagabend tauchte ein Mann völlig aufgelöst in der Sicherheitswache der Bundespolizei am Hamburger Hauptbahnhof auf. Er hatte seinen Rucksack mit 1000 Euro Bargeld am Gleis vergessen. Doch dann passierte was Tolles.

In dem Rucksack waren zusätzlich noch sein Wohnungsschlüssel, der Reisepass und andere persönliche Dokumente. Wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte, war der 48-Jährige so aufgeregt, dass er zunächst 15 Minuten lang keine Aussage machen konnte.

Hauptbahnhof Hamburg: Mann vergisst Rucksack am Bahngleis

Er hatte seinen Rucksack zuvor an einem Bahnsteig am Hauptbahnhof vergessen. In Harburg bemerkte er seinen Fauxpas und stieg umgehend in einen Zug zurück zum Hauptbahnhof.

Gerade als die Beamten ihm suchen helfen wollten, betrat eine 41-jähriger Mann, der als Reinigungskraft am Bahnhof arbeitet, mit dem gesuchten Fundstück die Sicherheitswache. Alle wichtigen Dokumente und auch die 1000 Euro Bargeld waren noch vollständig im Rucksack.

Hamburg: Ehrlicher Finder übergibt Rucksack

„Der Mann war außer sich vor Freude, das äußerte sich durch einen längeren Freudentanz und lautstarkes Jubeln in der Sicherheitswache“, heißt es in dem Polizeibericht.

Der 48-Jährige übergab dem ehrlichem Finder vor Ort umgehend 100 Euro Finderlohn. Nach diesem Happy End verließen die beiden Männer die Polizeiwache wieder. (aba)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp