• Rettungskräfte bei dem Einsatz in der Nähe des S-Bahnhofs Neugraben.
  • Foto: André Lente

Mann läuft über Gleise – und wird von S-Bahn erfasst

In der Nähe des S-Bahnhofs Neugraben ist es am Freitagabend zu einem schweren Unfall gekommen. Offenbar hatte ein Mann etwa 500 Meter vor dem Bahnhof versucht, eine Abkürzung über die S-Bahngleise zu nehmen. Dabei wurde er von einem Zug erfasst.

Kurz nach 17 Uhr war der Mann auf Höhe des Dorflagewegs über die Gleise gegangen, als er von einer in Richtung Stade fahrenden S3 erfasst wurde. Der Mann war nach Eintreffen der Rettungskräfte noch ansprechbar, verlor aber kurz darauf das Bewusstsein. Er wurde mit Verdacht auf ein Polytrauma sofort ins Krankenhaus gebracht. Außerdem zog sich der Mann schwere Arm- und Beinverletzungen zu.

34 Fahrgäste müssen knapp zwei Stunden ausharren

Die Gleise waren bis 18.45 Uhr gesperrt, so konnte der Zug seine Fahrt erst knapp zwei Stunden später fortsetzen. An Bord der S-Bahn waren 34 Fahrgäste, die sich in den stickigen Waggons die Zeit vertreiben mussten.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp