x
x
x
Ein Projektentwickler will das „Schloss Pötenitz“ aus dem „Dornröschenschlaf“ wecken.
  • Ein Projektentwickler will das „Schloss Pötenitz“ aus dem „Dornröschenschlaf“ wecken.
  • Foto: Florian Quandt

paidDer Pracht-Plan für das rotte „Dornröschenschloss“

Zugewuchert, verwittert und mit verhangenen Fenstern: Ein „Ortszentrum“ stellt man sich eigentlich anders vor. Doch das Gutshaus im mecklenburgischen Dassow, nach dem Ortsteil liebevoll „Schloss Pötenitz“ genannt, war mal genau das. Seit den 90ern rottet es vor sich hin – und kein Investor hat es trotz großspuriger Versprechungen bisher geschafft, das Schloss aus seinem Dornröschenschlaf zu erwecken. Wird es der jetzige schaffen? Seine Pläne sind jedenfalls amibitioniert.


Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp