x
x
x
Lost Places im Osten – Villa Kühlungsborn
  • Die neobarocke „Villa Baltic“ in Kühlungsborn war einst Wohnhaus und beherbergte später ein Cafe und Unterkünfte.
  • Foto: Florian Quandt

paid„Eine Schande“: Wie aus dieser imposanten Ostsee-Villa langsam eine Bruchbude wird

Hübsch ist es hier, im Ostseebad Kühlungsborn (Mecklenburg-Vorpommern): Hohe Bäume, einladende Cafés und prachtvolle Hotels säumen die Promenade. Der Blickfang ist aber ein anderes Gebäude: die „Villa Baltic“ – ein imposanter Bau, bei dem allerdings die Farbe abblättert, der Putz bröckelt und die Fassaden mit Graffiti verschandelt sind. Auch das Innere der Villa gleicht immer mehr einer Bruchbude. Dabei war sie einst der wichtigste Treffpunkt in Kühlungsborn – und weder Einheimische noch Besucher können verstehen, warum dieses Stück Geschichte nun zusehends verfällt.

„Es gab schon so viele Versuche, der Villa neues Leben einzuhauchen. Wir alle hoffen seit 30 Jahren, dass sie endlich wieder aufblüht“, sagt Wolfgang Baade vom Heimatmuseum Kühlungsborn im Gespräch mit der MOPO.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp