x
x
x
Volkspark
  • Die „Behelfsheime“ stehen leer, die Natur holt sich das Gelände an der Nansenstraße zurück.
  • Foto: Florian Quandt

paidDie geheime Siedlung im Hamburger Volkspark

Sie haben Kaninchen und Hühner gehalten, einen Goldfischteich angelegt sowie Obst und Gemüse angebaut: Jahrzehntelang haben ein Dutzend Menschen illegal verborgen im Volkspark (Bahrenfeld) gelebt. Nun stehen ihre sechs Behelfsheime leer und werden bald abgerissen.

Ein Trampelpfad an der Nansenstraße zwischen Autobahn 7 und dem Kleingartenverein 227 („Krieshöhe“) führt zu der geheimen Siedlung. Die Türen der sechs Gebäude stehen offen, im Inneren häuft sich Mäuse- oder Rattenkot, draußen hat sich die Natur das Areal fast schon zurückerobert. Ohne die A7, die unmittelbar an der Siedlung verläuft, wäre das hier die perfekte Großstadt-Idylle.