Das denkmalgeschützte Ensemble Harburger Schloßstraße 7-9: Im linken Gebäude befand sich das Traditionslokal „Goldener Engel“.
  • Das denkmalgeschützte Ensemble Harburger Schloßstraße 7-9: Im linken Gebäude befand sich das Traditionslokal „Goldener Engel“.
  • Foto: Quandt

paid„Goldener Engel“ in Harburg: Der traurige Verfall eines Traditionslokals

Der „Goldene Engel“ ist nichts weniger als Harburgs ältestes Gasthaus. Schon 1742 ist hier ein „Ausspann“ – eine Wirtschaft mit Pferdestall – verbürgt. Jahrhundertelang war das urige Lokal ein beliebter Treffpunkt der Harburger. Doch aktuell ist hier gar nichts mehr golden, der Fachwerkbau steht leer und beginnt langsam zu verfallen. Warum tut sich hier nichts?

Das denkmalgeschützte Gebäude an der Harburger Schloßstraße 7 bietet ein trauriges Bild.  Im Schaukasten am verrammelten Lokal steht auf einem vergilbten Zettel: „Liebe Gäste, der Goldene Engel erhält eine neue Bestimmung und wird dazu im Innenraum etwas umgebaut.“

Blick ins Innere des leer geräumten Lokals Quandt
Blick ins Innere des leer geräumten Lokals
Blick ins Innere des leer geräumten Lokals
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp