Prozess um in Hamburg getöteten Brasilianer beginnt neu
Prozess um in Hamburg getöteten Brasilianer beginnt neu
  • Am Donnerstag steht der 48-jährige Marco T. vor Gericht (l.). Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, 2019 einen Brasilianer umgebracht zu haben.
  • Foto: dpa-Pool | Christian Charisius

paidHamburg: Mann getötet und versteckt – Pfleger muss sich erneut verantworten

Vor zwei Jahren hat der Fall für viel Aufsehen gesorgt: Marco T. (48) soll einem Brasilianer zuerst Ecstasy ins Getränk geschüttet, ihn dann in seiner Hamburger Wohnung vergewaltigt und anschließend getötet haben. Er lagerte die Leiche monatelang in seiner Wohnung im Gästezimmer. Der gebürtige Italiener wurde wegen Mordes verurteilt – doch nun muss das Urteil neu verhandelt werden. Und zwar ohne Zuschauer, fordert sein Verteidiger.


Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp