x
x
x
Ein Kind vergnügt sich im im Wellenbad.
  • Ein Kind vergnügt sich im im Wellenbad. (Symbolbild)
  • Foto: dpa

paidLand unter bei Bäderland: Warum Sie derzeit kaum ins Schwimmbad kommen

Viele Hamburger sind enttäuscht: Wer in den vergangenen Tagen das schöne Wetter im Freibad genießen wollte, stand oftmals vor verschlossenen Türen – und das droht auch in den nächsten Tagen. Der Grund: Bei Bäderland herrscht „Land unter“.

„Vorübergehend geschlossen“ – seit vergangenen Samstag hängt ein Zettel am Naturbad Stadtparksee, der Besuchern die Freude auf ein kühles Bad verdirbt. Schon bald könnte es auch das ebenfalls erst seit vergangener Woche für die Saison eröffnete Kaifu-Bad in Eimsbüttel treffen. An anderen Stellen sieht es auch nicht viel besser aus.