Das steckengebliebene DHL-Auto am Bahnhof Hammerbrook in Hamburg.
  • Das steckengebliebene DHL-Auto am Bahnhof Hammerbrook in Hamburg.
  • Foto: JOTO

Kuriose Abschleppaktion: DHL-Transporter bleibt unter Bahn-Unterführung stecken

Hammerbrook –

Kuriose Bilder: Ein DHL-Fahrer ist am Montagabend mit seinem Transporter unter einer Unterführung des S-Bahnhofs Hammerbrook in Hamburg steckengeblieben. 

Gegenüber der Polizei soll der Mann ausgesagt haben, dass er von einer nahen Paketstation gekommen sei und über den Gehweg in Richtung einer abgesenkten Ausfahrt zur Hammerbrookstraße fahren wollte – das ging schief.

Bahnhof in Hamburg: DHL-Auto bleibt in Unterführung stecken

Zunächst kratzte das Dach an der Unterführung, dann blieb der Transporter stehen. Kein Weiterkommen. Erst nachdem die Luft aus den Vorderreifen gelassen worden war, konnte ein Abschleppdienst übernehmen. Die ganze Aktion nahm mehr als zwei Stunden in Anspruch.

Das könnte Sie auch interessierenProzess um Tod von Polizist Klaus-Ulrich H. geht weiter 

Bundespolizisten, zuständig für die dortige Bahnstrecke, sperrten die Unterführung und den Einlass zum Bahnsteig – aus Sicherheitsgründen. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht beziffert worden. Der Bahnverkehr war nicht beeinträchtigt. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp