Bernd Begemann
  • Sänger, Entertainer, charmanteste Rampensau: Bernd Begemann singt am 14.8. am BootsWagen-Café auf dem Löschplatz.
  • Foto: Andreas Hornoff

Bereit fürs große Finale?

Huch, schon wieder alles vorbei? Jein! Denn erstens läuft der „Kultursommer“ noch bis zum 16. August – und zweitens können die vergangenen Wochen auch als eine Art Vorspiel verstanden werden: Denn schon in ein paar Tagen geht’s ja mit den „regulären“ Kultur-Höhepunkten weiter, wenn die ersten Theater und Konzerthäuser in die neue Spielzeit starten. Bis dahin heißt es, den „Kultursommer“ noch einmal voll zu genießen.

„Hamburgs Kultur ist quicklebendig und wieder da“, hat ein glücklicher Kultursenator vergangene Woche festgestellt. „Das Publikum ist glücklich, wieder Live-Kultur erleben zu können, und erfährt, dass Kulturveranstaltungen auch unter Corona-Bedingungen bewegende Erlebnisse sind“, so Carsten Brosda (SPD) weiter. Und das Schönste daran: Dieses Gefühl ließ sich seit Mitte Juli in der gesamten Stadt erfahren. Da will das große Finale natürlich in Nichts nachstehen – und liefert auch jetzt tolle Veranstaltung in (fast) ganz Hamburg.

Beim „Hammersommerfestival“ ist beispielsweise noch bis zum 22. August der gesamte Stadtteil involviert – etwa mit „Knust2Go“ im Hammer Park (bis 14.8., knusthamburg.de), mit „Klassik im Park“ (15.8., hh-hamm.de), mit einem Kinderfest (14.8., Platz der Kinderrechte, hh-hamm.de) und mit vielen Konzerten am BootsWagen-Café auf dem Löschplatz, wo unter anderen Bernd Begemann entertaint (14.8., 18.30 Uhr, boot-in-hamburg.de).

Auch in Billstedt gibt’s ein Stadtfestival: die „BilleVue“! Im Rahmen dieser großen Sause wird am 14. und 15. August auch das Stadtmusical „Planet Billstedt“ uraufgeführt. Die Show behandelt die Frage „Wie wollen wir leben?“ und findet an vier Standorten statt, die mit dem Rad oder dem Bus erreicht werden können (alle Infos zum Ablauf und den Spielorten unter billevue.de/planetbillstedt).

Bühnenszene Planet Billstedt
Das Stadtmusical „Planet Billstedt“ wird am 14. und 15.8 an vier Orten aufgeführt – zu erreichen per Bus oder per Rad.

„Werkstattkonzerte meets Klappstuhlkino“ heißt es am 14. August in der Wilhelmsburger Honigfabrik: Zuerst singen Eddy Winkelmann & Axel Grischat alte und neue Lieder (Einlass: 17 Uhr). Und nach Anbruch der Dunkelheit wird der Hamburg-Filmklassiker „Absolute Giganten“ von Sebastian Schipper gezeigt (Klappstühle können mitgebracht werden; Eintritt zu beiden Veranstaltungen frei – Spenden erwünscht).

Nur wenige Kilometer von der Honigfabrik entfernt, steigt auch das Finale der „Lasterkonzerte“. Die Konzertreihe hat in den vergangenen Wochen an vielen Stationen in ganz Hamburg für gute Musik gesorgt. Am 15. August findet sie ihr Ende mit Auftritten von Janina, Knarf Rellöm Arkestra, Cold Blood und anderen auf einem Platz an der ehemaligen Wilhelmsburger Reichstraße (15-21 Uhr, 10 Euro, Zufahrts-Infos und Tickets: waldinsel.com).

Natürlich gibt’s auch weiterhin ein buntes Programm für Kinder (beispielsweise im Kleinen Hoftheater in Horn, wo bis 15.8. „Die kleine Hexe“ den Theatergarten verzaubert; ab 3 J., Eintritt frei, Anmeldung erforderlich: hoftheater.de) – es gibt aber auch Programm von Kindern! Die jungen Darstellerinnen und Darsteller der Stadtteilschule am Hafen zeigen im Kirchhof der St. Pauli-Kirche „Farm der Tiere“ (12.-14.8., diverse Zeiten, Eintritt frei, Infos: st-pauli-theater.de).

Und dann wartet da ja noch der feierliche Abschluss des „Kultursommers“! Der steigt am 14. und 15. August auf dem Rathausmarkt, wo das Philharmonische Staatsorchester unter der Leitung von Kent Nagano gleich vier Mal unter freiem Himmel auftritt (je 18 und 20.30 Uhr; 15-25 Euro; staatsorchester-hamburg.de). Auch Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD), Kultursenator Carsten Brosda (SPD) und Kulturstaatsrätin Jana Schiedek (SPD) werden bei der späten Vorstellung am Sonntagabend vorbeischauen – ein Loblied auf den „Kultursommer“ singen (völlig zu Recht) und damit auch ein deutliches Zeichen für die Chancen und Möglichkeiten setzen, die die kommenden (Kultur-)Wochen bieten. Schließlich läuten die Philharmoniker mit diesen Open-Air-Konzerten ganz offiziell die neue Spielzeit ein!

Beachten Sie bitte bei allen Veranstaltungen die geltenden Hygienevorschriften. Infos auf den Veranstalter-Seiten und unter kultursommer.hamburg

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp