x
x
x
Chef-Imam Ali Erbas und der türkische Präsident Erdogan (r.) hetzen offen gegen Israel. (Archiv-Bild)
  • Chef-Imam Ali Erbas und der türkische Präsident Erdogan (r.) hetzen offen gegen Israel. (Archiv-Bild)
  • Foto: imago/epd

paidKritische Fragen zu Hass-Rede? Da duckt sich der türkische Moscheeverband lieber weg

Immer wieder fällt er durch Hass-Reden gegen Israel und Juden auf – so auch am vergangenen Montag: Ali Erbas, Chef der türkischen Religionsbehörde Diyanet, macht aus seinem Antisemitismus keinen Hehl. Sein Einfluss reicht dabei weit über die türkischen Grenzen hinaus, denn Erbas ist auch die oberste religiöse Autorität der deutschen Ditib und Dienstherr von fast 1000 Imamen, die in deutschen Moscheen predigen. Die MOPO wollte vom Ditib-Landesverband Hamburg wissen, wie er die jüngsten Aussagen aus der Türkei aufnimmt und bewertet. Die Antwort: ausweichend.


DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp