• Polizeikontrolle (Symbolbild).
  • Foto: RUEGA

Kontrolle in Hamburg: Polizei erwischt 145 unangeschnallte Autofahrer

Am Donnerstag sind in Hamburg insgesamt 669 Autofahrer von der Polizei angehalten worden – der Fokus lag dabei auf dem Kontrollieren der Gurtpflicht und der Kindersitze. Das Ergebnis wie üblich: erschreckend.

So erwischten die Beamten der Verkehrsdirektion Ost (VD 3) 145 nicht angeschnallte Fahrer, bei zwölf war der Kindersitz nicht ordnungsgemäß gesichert, 40 hatten ihr Handy am Ohr, fünf besaßen nicht mal einen Führerschein, sechs waren bei Rot gefahren, fünf zu schnell und genauso viele betrunken oder auf Drogen unterwegs. Auf der A255 in nördlicher Richtung hatte einer 185 Sachen auf dem Tacho – erlaubt sind dort aber nur 80.

Bei Polizei-Kontrolle in Hamburg: 145 Autofahrer nicht angeschnallt

Dazu wurden zahlreiche weitere Verstöße festgestellt, 15 Fahrer durften wegen diverser Mängel an ihren Wagen gar nicht erst weiterfahren. „Die Polizei Hamburg wird auch in Zukunft zielgerichtete Verkehrskontrollen durchführen, um die Sicherheit auf den Straßen der Stadt zu erhöhen“, sagte eine Sprecherin. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp