x
x
x
Peking
  • Die Viermastbark „Peking“ liegt im Hamburger Hafen am Bremer Kai beim Schuppen 50A.
  • Foto: Patrick Sun

paidEndlich! Hamburgs Touri-Magnet kann wieder besichtigt werden

Sie ist – neben der Elbphilharmonie und dem Miniatur-Wunderland – Hamburgs größte Attraktion. Allein im September und Oktober vergangenen Jahres haben 1000 Menschen sie besichtigt. Und es wären locker 10.000 oder auch 100.000 geworden, wenn es nur ausreichend Termine gegeben hätte. Die Rede ist von der „Peking“, dem legendären Flying P-Liner.

Die Winterpause ist vorbei: Nach langen Monaten darf die „Peking“ nun endlich wieder betreten und besichtigt werden. Noch gibt es Tickets für den Besuch des Hamburger Touri-Magneten. Die MOPO erklärt, wie sie an die begehrten Karten kommen – und warum sich ein Besuch des legendären Schiffs lohnt.