Jens Spahn, Angela Merkel und Horst Seehofer tapsen seit einem Jahr planlos durch die Corona-Pandemie.
  • Jens Spahn, Angela Merkel und Horst Seehofer tapsen seit einem Jahr planlos durch die Corona-Pandemie.
  • Foto: picture alliance/dpa/AFP-Pool

Kommentar: Seit 14 Jahren bekannt! Politiker ignorierten Experten-Wissen zur Pandemie

Kommentar –

Die Union liebt Luxus. Besonders im Trend: Teure Experten, deren Expertise nicht im Politik-Alltag ankommt. Doch dieses Mal geht’s nicht um Andi Scheuers Maut, sondern um Corona. Experten sammelten bereits vor Jahren entscheidendes Wissen über Pandemien. Doch die Ergebnisse interessierten keinen.

Mitarbeiter des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe spielten bereits vor 14 Jahren eine Situation wie die derzeitige Pandemie durch. Zu glänzen wäre einfach für die Regierung gewesen – hätte sie nicht nur Geld in die Behörde gepumpt, sondern auch deren Erkenntnisse genutzt.

Merkel, Spahn und Co. tapsen seit einem Jahr ohne erkennbare Strategie durch die Pandemie. Doch schaut man genauer hin, ist die Lage noch würdeloser: Die Regierenden haben entscheidendes Wissen zur Pandemiebekämpfung in Schubladen verrotten lassen. Teil der Manöverkritik der Experten war die mangelnde Versorgung mit Schutzausrüstung und kommunikatives Chaos. Also die Probleme von heute. Die Politik agiert, als hätte es die Experten-Analyse nie gegeben.

Horst Seehofer scheint mittlerweile aus seiner Bier-und-Brezen-Trance erwacht zu sein. Er will die Behörde jetzt effizienter gestalten, sie neu aufstellen und ihre Rolle stärken. Bedeutet: Man will die Behörde nicht nur bezahlen, sondern sie auch wahrnehmen und mitreden lassen. Tolle Idee! Nur leider 14 Jahre zu spät.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp