847ae0ecab209622e1e6480f5d6bbf16_los-gehts-am-freitag-sind-im-autokino-mal-die-radfahrer-willkommen
  • Foto: Velo Hamburg

Kino auf dem Heiligengeistfeld: Jetzt heißt es: Fahrrad statt Auto!

Kinofans kamen in den vergangenen Wochen nur im Auto auf ihre Kosten. Da man aber Abstandsregeln draußen und an der frischen Luft besonders gut beachten kann, heißt es mit den Lockerungen der Maßnahmen jetzt: Ab aufs Rad!

Gemeinsam mit dem Veranstalter des Autokinos „Bewegte Zeiten“ wird das Areal auf dem Heiligengeistfeld für einen Tag in das erste Freiluft-Fahrradkino Hamburgs umfunktioniert. Da, wo in den letzten Wochen nur Autofahrer in den Kinogenuss gekommen sind, laufen am Freitag, 7. August, ab 17 Uhr auf zwei Großleinwänden vier Filme für Jung und Alt: „Das perfekte Geheimnis“, „Die Känguru-Chroniken“, „Knives Out – Mord ist Familiensache“ und „Lindenberg! Mach dein Ding“.

Fahrradkino in Hamburg auf dem Heiligengeistfeld

Zu den Zuschauern an diesem Abend gehören auch Verkehrssenator Anjes Tjarks sowie Michael Otremba, Geschäftsführer von Hamburg Marketing; etwa gegen 21 Uhr werden sie während einer kurzen Pause mit dem Geschäftsführer der Zeise-Kinos, Matthias Elwardt, über das Thema Radfahren in Hamburg sprechen.

Das könnte Sie auch interessieren: Revolverheld rocken Hamburg – im Autokino

Der Platz auf dem Heiligengeistfeld ist pro Vorführung auf 1000 Besucher begrenzt. Es gelten die Hygiene- und Abstandsregeln. Für Sitzmöglichkeiten ist gesorgt. Für den Ton können sich die Besucher ihr eigenes mobiles Radio mitbringen, es gibt aber auch vor Ort kostenlose und desinfizierte Kopfhörer, die den Sound übertragen. Snacks bucht man am besten beim Ticketkauf dazu. Karten und Infos: fahrrad.hamburg/de

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp