0d0d86b79fd5d422784c1c23ffdd2336_hamburgs-kitas-bleiben-geschlossen
  • Foto: picture alliance/dpa

Kindertagesstätten dicht : Bekomme ich jetzt die Kita-Gebühren zurück?

Die Kinder toben durchs Haus auf der Suche nach Beschäftigung: So sieht es bei vielen Familien momentan zuhause aus. Hamburger Schulen und Kitas sollten ursprünglich bis zum 29. März geschlossen bleiben. Aufgrund der weiteren Ausbreitung des Coronavirus wird der Zeitraum bis zum 19. April verlängert. Dabei fragen sich viele Eltern: Bekomme ich die Kita-Gebühren jetzt zurück?

Weitere drei Wochen sollen Kitas geschlossen bleiben. Diese Entscheidung teilte ein Sprecher der Sozialbehörde am Donnerstag mit. Eine Notbetreuung sei allerdings weiterhin gewährleistet. Für den Zeitraum, für den der Senat die Einschränkungen der Kita-Regelversorgung ausgesprochen habe, würden die Elternbeiträge für die Betreuung vollständig entfallen und die bereits eingezogenen Beträge sollen den Eltern erstattet werden. Denn fünf Stunden plus Mittagessen sind zwar kostenlos, wer aber mehr braucht, zahlt das auch.

Das könnte Sie auch interessieren: Homeoffice mit Kind – drei Tipps, die während der Coronavirus-Quarantäne helfen können

Ausgenommen von der Rückzahlung seien nur Beiträge für Zusatzangebote außerhalb des Kita-Gutscheinsystems. Die Kita-Träger sollen durch einen finanziellen Ausgleich entschädigt werden.

Eine fordernde Situation für Hamburgs Eltern

„Für uns alle ist diese Situation fordernd. Für Hamburgs Eltern gilt das aber in besonderem Maße“, sagte Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD). „Wir haben deswegen die Kita-Träger informiert, dass wir für die während der Notbetreuung eigentlich anfallenden Elternbeiträge aufkommen werden. Damit helfen wir den Eltern unmittelbar.“ (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp