• Der elfjährige Junge war angeblich auf dem Weg nach Hause, als ein Mann ihn angegriffen haben soll.
  • Foto: dpa (Symbolbild)

Kind verprügelt?: Facebook-Post sorgt für Wirbel – das sagt die Polizei

Ohlstedt –

Über die Sozialen Medien verbreitete sich Anfang dieser Woche ein besorgniserregender Post: In Hamburg Ohlstedt soll ein Mann einen elfjährigen Jungen auf dem Heimweg angegriffen haben. Der von der Mutter erstellte Post ist mittlerweile gelöscht worden. Jetzt fragen sich viele: Was ist da passiert?

Am vergangenen Montag soll der elfjährige Junge nach eigenen Angaben auf dem Heimweg von einem unbekannten Täter überfallen und schwer verletzt worden sein.

Die Mutter des Elfjährigen postete auf Facebook einen Zeugenaufruf und schilderte die äußerst detaillierten Angaben ihres Sohnes zum Hergang des Überfalls und zum Aussehen des mutmaßlichen Angreifers.

Hamburg: Der Facebook-Post verbreitete sich wie ein Lauffeuer

Der Post verbreitete sich in den vergangenen Tagen wie ein Lauffeuer in den Sozialen Medien, auch unsere Redaktion bekam immer wieder Hinweise aus der Leserschaft. Auf MOPO-Nachfrage bei der Polizei konnte bestätigt werden, dass eine Anzeige der Familie eingegangen ist.

Das könnte Sie auch interessieren: Mit einem Klick sehen, welche Daten Facebook über Sie hat

Was genau an diesem Montagnachmittag passiert ist klären jetzt die Ermittler des Landeskriminalamtes. Die MOPO bleibt dran! (sr)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp